Zum Inhalt springen

Die Klinik für Orthopädie und Rheumatologie

Orthopädie 360° - Expertise von Kopf bis Fuß

Erkrankungen, Verletzungen und Fehlbildungen des Stütz- und Bewegungsapparates – das ist das weite Feld, mit dem sich die Orthopädie beschäftigt. Ein Feld, das leider täglich größer wird. Der Bedarf an orthopädischen Leistungen ist heute größer denn je: Der Rückenschmerz beispielsweise ist längst eine der Top-3-Volkskrankheiten. Doch auch Knie- und Schulterprobleme sind weit verbreitet und belasten viele Betroffene schmerzlich - Tag für Tag.

Wir bewegen uns zu wenig, wir sitzen zu viel. Einseitige Bewegungen, Dauerbelastung und Übergewicht können eine Rolle spielen. Aber auch angeborene oder erworbene Fehlstellungen zum Beispiel des Hüftgelenks (Hüftdysplasie), der Wirbelsäule (Skoliose) oder der Zehen („Krallen- oder Hammerzehen“) können erhebliche Beschwerden verursachen.

Hier versucht die Orthopädie der Fachklinik 360°, möglichst frühzeitig anzusetzen mit individueller Diagnostik und Therapie.

Rheumaklinik der Fachklinik 360°

Seit ihrer Gründung ist die Ratinger Rheumaklinik wesentlich an der Entwicklung besserer Behandlungsmethoden für Rheuma-Patienten beteiligt. Dabei gingen immer wieder bedeutende Impulse und Fortschritte in der Therapie rheumatischer Erkrankungen von hiesigen Erkenntnissen aus. Schon 1978 wurden beispielsweise in der Rheumaklinik Patienten mit Methotrexat (MTX) behandelt. Auch die Entwicklung und Anwendung von „Biologika“ wurden hier maßgeblich vorangetrieben.

So wurde z. B. im Jahr 1997 weltweit erstmalig das Biologikum Adalimumab (Humira) in Ratingen eingesetzt. Das Medikament ist inzwischen zur weltweiten Standardtherapie für die meisten rheumatischen Krankheiten geworden. Unsere Patienten gehörten zu den ersten, die von diesem medizinischen Fortschritt profitieren konnten.

Über den Einsatz moderner Therapien hinaus ist der Austausch mit anderen anerkannten Rheumatologen ein wesentlicher Teil unserer täglichen Arbeit. Aus diesem Grund gehören wir zu einem internationalen Netzwerk, das ständig die Diagnostik und die Therapie für Patienten mit rheumatischen Erkrankungen verbessert. Ein Beispiel hierfür ist der „Ratingen-Score“. Dieses anerkannte Instrument wurde bei uns entwickelt. Mit Hilfe des „Ratingen-Scores“ sind wir heute in der Lage, den Krankheitsverlauf der Patienten über lange Zeiträume genauer zu erfassen. Auch Heilungsprozesse können durch unseren „Ratingen-Score“ besser dargestellt werden. Diese Erfahrungen setzen wir dann in der Behandlung unserer Patienten ein.

In unserer Fachklinik in Ratingen arbeiten wir nach aktuellen Erkenntnissen der rheumatologischen Forschung. Somit bieten wir Ihnen eine fachärztliche Versorgung nach modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Dank unserer vollwertigen internistischen Klinik und der engen Zusammenarbeit mit der orthopädischen Abteilung bieten wir Ihnen eine umfassende Versorgung.