Willkommen bei der Videosprechstunde des Schmerzzentrums

Liebe Patientin, lieber Patient,

wie garantieren wir Ihren in Zeiten von Corona bestmöglichen Infektionsschutz bei einem Termin für das Schmerzzentrum der Fachklinik 360°, ohne dass Sie das Haus verlassen müssen? Diese Frage haben wir uns gestellt und möchten Ihnen gern eine gute Möglichkeit vorstellen – das „virtuelle Sprechzimmer“ bzw. die Video-Sprechstunde mit Ihrem Arzt.

Wenn möglich, gewünscht und sinnvoll können Sie ab sofort unsere Ärztinnen und Ärzte konsultieren, ohne mit ihnen in einem Raum zu sein bzw. sich im Wartezimmer aufhalten zu müssen. Das schützt Sie auf der einen Seite und unser medizinisches Fachpersonal auf der anderen Seite. Gleichzeitig bietet es uns eine Möglichkeit, uns weiterhin Ihrer Anliegen anzunehmen.

Ab sofort bieten wir Ihnen die in puncto Datenschutz geprüfte und von der Kassenärztlichen Vereinigung zertifizierte Med 360°-Videosprechstunde an. Sie verbindet Sie mit unseren Ärztinnen und Ärzten über eine sichere, Ende-zu-Ende-verschlüsselte Internet-Verbindung.

Wie kann ich mich zur Videosprechstunde anmelden?

Um einen Termin für die Videosprechstunde zu bekommen, melden sie sich bei Brigitte Harder vom Patientenmanagement. Sie ist telefonisch unter 02102 206-5118 zu erreichen, per Mail unter: brigitte.hardermed360grad de

Wie geht meine Wunschpraxis mit meinem Terminwunsch um?

Das Schmerzzentrum der Fachklinik 360° legt im Patienten-Terminkalender die verabredete Videosprechstunde an und ordnet diese Ihnen zu. Daraufhin erhalten Sie automatisch eine E-Mail mit einem Link samt TAN-Nummer zur zertifizierten Plattform von RED Medical Connect

Meine Videosprechstunde steht kurz bevor – wie melde ich mich an?

Am Tag Ihres Termins folgen Sie kurz vor dem Termin einfach dem Link, der sich in der von der Plattform RED Connect an Sie gesendeten E-Mail befindet, und geben die Geheimnummer (TAN) ein. Auf Ihrer und unserer Seite werden kurz noch die Funktionsfähigkeit von Mikrofonen und Kameras erfragt. Funktioniert alles, erscheinen Sie und Ihr Arzt jeweils auf den Bildschirmen zuhause und in der Praxis. Schon befinden Sie sich in unserem virtuellen Sprechzimmer. Hierkönnen Erst- und Folgegespräche stattfinden.

Wird das Gespräch aufgezeichnet? Bekommen andere davon etwas mit?

Das Gespräch darf nicht aufgezeichnet werden. Der Arzt oder eine Arzt-Assistenz können gleichwohl Inhalte des Gesprächs für die weitere Behandlung dokumentieren. Die Privatsphäre wird genauso geschützt wie bei einem Direktgespräch. Die beiden Videosprechstunde-Plattform gehören zu den von den Kassenärztlichen Vereinigungen ausdrücklich zertifizierten Angeboten. Wie beim realen Arztbesuch wird das Gespräch absolut vertraulich geführt und Patientendaten maximal geschützt.